Zehn Fragen zur Corona-Schutzimpfung

Alle Informationen über Hilfen und Pandemie gibt es unter:

www.baden-wuerttemberg.de

www.bundesgesundheitsministerium.de

www.rki.de

 

Alle Fragen zur Impfung werden beantwortet unter:

116 117

Alle Fragen zum Coronavirus werden beantwortet unter:

0711 904-39555

 

Die meistgestellten zehn Fragen und Antworten zur Impfung:

Wie erfahre ich, dass ich mich impfen lassen kann?

Unter www.baden-wuerttemberg.de sowie über die Medien. Es gibt keine persönliche Einladung.

Wo kann ich mich für die Impfung anmelden?

Unter der Telefonnummer 116 117 oder unter www.impfterminservice.de werden die Termine für die Erst- und Zweitimpfung mitgeteilt. Die Impfungen finden jeweils im selben Impfzentrum statt.

 

Wie weise ich nach, dass ich zur berechtigten Gruppe gehöre?

In der ersten Phase werden Menschen über 80 Jahre, Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- oder Pflegeheimen und besonderes Gesundheitspersonal geimpft. Ein Altersnachweis oder Arbeitgebernachweis reicht.

 

Ist die Impfung für mich kostenlos?

Ja.

Wer übernimmt die Fahrtkosten zum Impfzentrum?

Die Fahrt zum Impfzentrum muss privat organisiert werden. Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität werden die Taxikosten ersetzt. Für Menschen in Alters- oder Pflegeheimen gibt es mobile Impfteams.

 

Werde ich vor der Impfung über mögliche Nebenwirkungen aufgeklärt?

Ja.

Muss ich vor der Impfung einen COVID-19-Test machen lassen?

Nein.

Muss ich nach der Impfung im Impfzentrum bleiben?

Ja, bis zu 30 Minuten unter medizinischer Beobachtung.

 

Was muss ich tun, wenn ich den Impftermin verpasst habe?

Einen neuen Termin vereinbaren.

 

Muss ich nach der Impfung weiter Maske tragen und Abstand halten?

Ja, denn der Impfschutz greift circa zwei bis drei Wochen nach der zweiten Impfung. Doch auch danach sind die Corona-Regeln zu beachten, da trotz Immunität das Virus übertragen werden kann. 

 

 

Suchen

26.09.2022 17:36 Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn.
Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um – wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde. Gleichzeitig… Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn. weiterlesen

26.09.2022 16:36 Welttourismustag: Tourismus neu denken
Mit dem diesjährigen Motto „Tourismus neu denken“ setzt der Welttourismustag der Welttourismusorganisation (UNWTO) neue Impulse für den Tourismus der Zukunft. „Der Welttourismustag setzt ein starkes Zeichen für die Bedeutung des weltweiten Tourismus. Wir unterstützen das Format, um gemeinsame Werte der Tourismuspolitik zu kanalisieren und ein internationales Verständnis für die Stärkung des Tourismus zu schaffen. Der… Welttourismustag: Tourismus neu denken weiterlesen

26.09.2022 16:00 Wahl in Italien: Bitterer Tag für Europa
Der Wahlsieg der Neofaschistin Meloni ist eine schwere Hypothek für Europas Zusammenhalt. Die konservative Europäische Volkspartei unter Führung von Manfred Weber hat den Aufstieg Melonis befördert. Deutschland wird jetzt gefordert, praktische Lösungen für die vielen europäischen Krisenaufgaben zu finden. „Dieser Tag ist ein bitterer Tag für alle, die ein starkes und demokratisches Europa wollen. Mit… Wahl in Italien: Bitterer Tag für Europa weiterlesen

22.09.2022 21:30 Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn.
Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um – wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde. Gleichzeitig… Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn. weiterlesen

19.09.2022 16:23 Kinderrechte ins Grundgesetz: Wenn nicht jetzt, wann dann?
„Gemeinsam für Kinderrechte“. Das ist das Motto des Weltkindertages am 20.09.2022. Die SPD-Bundestagsfraktion leistet mit zahlreichen Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien sowie einem neuen Anlauf für „Kinderrechte ins Grundgesetz“ dazu wichtige Beiträge. Leni Breymaier, familien- und kinderpolitische Sprecherin: „Nicht nur am Weltkindertag wünsche ich mir für alle Kinder „Wurzeln“ und „Flügel“. Wir geben Familien… Kinderrechte ins Grundgesetz: Wenn nicht jetzt, wann dann? weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de